IM HERBST PER FAHRRAD DIE HEIMAT ERKUNDEN

LUENEBURG Radtouren

© Schneverdingen-Touristik

Die Hansestadt Lüneburg hat sich auf die Fahnen geschrieben, eine radfahrerfreundliche Stadt zu sein. Hierfür wurden in den vergangenen Jahren neue Radwege angelegt und vorhandene Wege verbessert, außerdem stehen am Bahnhof in zwei Parkhäusern rund 2100 überdachte Fahrradstellplätze zur Verfügung.

Für viele Fahrradbegeisterte ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Wenn die Bäume die Farbe ihrer Blätter wechseln, laden in und um Lüneburg viele schöne Touren zum Radeln, Entdecken und Erholen ein.

LUENEBURG_Radtouren2

© Mathias Kabel

Der Ilmenauradweg führt rund 120 Kilometer weit durch die Landkreise Uelzen, Lüneburg und Harburg und verbindet den Elberadweg mit dem Weser-Harz-Heide-Radweg. Startorte sind Hösseringen und Bad Bodenteich im Landkreis Uelzen im Süden sowie Hoopte im Landkreis Harburg im Norden. Geradelt wird auf abgeschiedenen Wegen, historischen Treidelpfaden und verkehrsarmen Straßen. Ruhebänke und Wegweiser stehen entlang der Strecke, auf rund 30 Informationstafeln wird die Naturlandschaft
an der Ilmenau erklärt.
Natürlich lockt auch die Lüneburger Heide Jahr für Jahr Radfahrer zu kurzen oder ausgedehnten Touren durch die lila Vegetation. Das Heidedorf Wilsede ist sogar nur per Rad, zu Fuß oder mit der Kutsche zu erreichen. Ganz bequem geht es direkt von Lüneburg aus in die Heide: Noch bis zum 29. September ist der „Heide-Radbus“ mit Fahrradanhänger unterwegs. Er bringt Ausflügler und Fahrräder vom Lüneburger Bahnhof aus an den Wochenenden kostenlos bis ins Naturschutzgebiet Lüneburger Heide und wieder zurück.

Auf der Hin- und Rückfahrt können Fahrgäste in verschiedenen Orten der Samtgemeinden Gellersen und Amelinghausen einund aussteigen. In Döhle und
Egestorf gibt es außerdem Anschluss an den ebenfalls kostenlosenFahrradbus „Heide-
Shuttle“, der auf drei Ringlinien zu zahlreichen weiteren Orten in der Lüneburger Heide fährt, zum Beispiel nach Bispingen, Schneverdingen oder Buchholz.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*